Ausstellungseröffnung ``Niederrheinischer Realismus`` von Jochen Weigelt.

Die Stadtwerke Wesel präsentieren in ihrer Ausstellungsreihe Kunst-im-Turm im Stadtwerke Wasserturm am 18. Juni um 11 Uhr den Fotografen Jochen Weigelt, mit einer Vernissage. Der Titel der Veranstaltung lautet „Niederrheinischer Realismus“.
Gezeigt werden Geschichten vom dezenten Licht des Niederrheins, seinem Kopfweidenwind, der Schönheit seiner Müllcontainer oder präsentieren wie eine Katze die Welt sieht. Auf die Besucher warten rund 150 Fotografien, Zeichnungen und dies auf dreieinhalb Etagen.
Auch Fotos einer Expedition in ‚die unbekannteste Innenstadtstraße Wesels‘ (welche das wohl sein mag?) sind mit von der Partie. Weiterhin auch ein ‚Bericht über den verschwundenen Hasen‘, dieser ist allerdings in DADA-Versen des schottischen Dichters Dave Albiston abgefasst. Mittels einer Bluetooth-Installation wird dieser Bericht vom Dichter selbst vorgetragen in schottischem Englisch.
Was aber ist dieser Niederrheinische Realismus? Wie soll man ihn definieren? Vielleicht so: „Es ist wie es ist – es könnte aber auch ganz anders sein.“ Und wenn es gelingt, beides gleichzeitig in einem Bild abzulichten, ist es sowohl niederrheinisch als auch realistisch.
Ganz Mutige können sich in die Weltveränderungsmaschine begeben, die zwar nicht vom TÜV abgenommen ist, aber trotzdem den strengen Regeln der Physik folgt.
Die Ausstellung Niederrheinischer Realismus kann vom 18.06. bis 07.08.2022 jeweils montags, mittwochs und freitags von 15.00-18.00 Uhr, sowie samstags von 10:00-12:00 besucht werden. Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich. Der Eintritt ist frei.